Außen- und Innenansicht der alten Mindener Synagoge

Einleitung

Diese Datenbank befindet sich noch im Aufbau. Sie dient der Erforschung des jüdischen Lebens in der Stadt Minden und ihrer näheren Umgebung im Allgemeinen sowie der Dokumentation der nationalsozialistischen Judenverfolgung in den ehemaligen Kreisen Minden und Lübbecke im Besonderen.

Die Datenbank "Jüdisches Leben in Minden und Umgebung" enthält die Namen, persönlichen Daten und Schicksalswege von Personen, die zwischen 1933 und 1945 in den ehemaligen Kreisen Minden und Lübbecke lebten und aufgrund ihrer wirklichen oder vermeintlichen jüdischen Herkunft oder Religion Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung wurden.
Langfristig soll die Datenbank um alle Personen jüdischen Glaubens ergänzt werden, die im 19. oder 20. Jahrhundert in den ehemaligen Kreisen Minden und Lübbecke geboren wurden, hier heirateten, starben und/oder begraben wurden, hier dauerhaft oder auch nur kurzzeitig lebten, hier arbeiteten, vor Gericht standen und/oder in Haft saßen; kurz alle, die hier amtlich registriert wurden.
Ferner soll die Datenbank auch die Eltern, Ehegatten, Kinder und Geschwister des oben genannten Personenkreises umfassen, da auch diese Opfer von nationalsozialistischen Repressalien und Verfolgungen wurden.

Mit der Datenbank "Jüdisches Leben in Minden und Umgebung" stellt sich das Kommunalarchiv Minden der aus den ungeheuerlichen Verbrechen des nationalsozialistischen Rassenwahns erwachsenden moralischen Verpflichtung, die Erinnerung an alle jüdischen Opfer der NS-Gewaltherrschaft aus den ehemaligen Kreisen Minden und Lübbecke wach zu halten und an künftige Generationen weiterzugeben.

Die Angaben stammen aus verschiedenen, im Kommunalarchiv Minden und anderen Archiven verwahrten Unterlagen. Außerdem aus diversen Veröffentlichungen.

Die Datenbank soll stetig erweitert und verbessert werden. Das Kommunalarchiv Minden ist daher für alle Informationen und Ergänzungen, die einzelne Juden aus den ehemaligen Kreisen Minden und Lübbecke oder deren Familienangehörige betreffen, dankbar.

Diese über das Internet zugängliche Version der Datenbank enthält nur Informationen zu Personen, die vor mehr als zehn Jahren verstorben sind. Die Schutzfristen des nordrhein-westfälischen Archivgesetzes sind daher bereits abgelaufen (vgl. § 7 Abs. 1 ArchivG NRW).

Engen Angehörigen - Kindern und Ehegatten - wird dennoch die Möglichkeit eingeräumt, die Daten ihrer verstorbenen Angehörigen ohne Angabe von Gründen aus der Online-Datenbank entfernen zu lassen.

Die eigentliche Datenbank mit allen greifbaren Daten steht nur noch über einen archivinternen Server zur Verfügung. Sie kann im Kommunalarchiv Minden für dienstliche und wissenschaftliche Zwecke genutzt werden.

   

Aufmacher-Artikel

feature 1 Archivalien
Übersicht über die bereits ausgewerteten sowie noch in Auswertung befindlichen Unterlagen aus dem Kommunalarchiv Minden und anderen Archiven.

feature 2 Literatur
Auflistung von Veröffentlichungen zum Themenkomplex "Jüdisches Leben in Minden und Umgebung".

feature 3 Biographien einzelner Personen
Auflistung von Biographien einzelner Personen aus den ehemaligen Kreisen Minden und Lübbecke.

 

Kontakt

email imageWenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu dieser Website haben, so kontaktieren Sie uns bitte. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.